Hartes Programm an Fasching – Ortolf vor Comeback?

Jubel Ortolf SynowiecHammer-Wochenende für die Blue Devils: Die Weidener treffen auf das Spitzenduo der Oberliga Süd – EV Regensburg und EHC Bayreuth. Vor dem Derby-Doppelpack steht hinter dem Einsatz von zwei Stürmern ein Fragezeichen. Einer könnte ausfallen, der andere zurückkehren.

Weiden. (gb) „Wir gehen professionell und konzentriert an die beiden Aufgaben heran“, verspricht Markus Berwanger. „Aber natürlich sind wir der Außenseiter“, schätzt der Trainer der Blue Devils die Erfolgsaussichten realistisch ein. Am Freitag um 20 Uhr gastiert der Tabellenzweite Bayreuth Tigers in der Hans-Schröpf-Arena, am Sonntag (Beginn 18 Uhr) treten die Weidener beim bereits als Vorrunden-Meister feststehenden EV Regensburg an.  Weiterlesen

Vertrag verlängert: Hönkhaus bleibt bis 2017

Fabian Hönkhaus auswärts in RegensburgBlue Devils Weiden nehmen Goalie eine weitere Spielzeit unter Vertrag – Meiler: „Guter Rückhalt“

Weiden. Die Blue Devils Weiden haben die erste Vertragsverlängerung für die kommende Saison perfekt gemacht: Fabian Hönkhaus hält den Oberpfälzern die Treue. Der 25-jährige Schlussmann bleibt mindestens bis 2017 im Gehäuse der Weidener.
Weiterlesen

Nachwuchsspiele vom 29.01.-31.01.2016

U 8 Meldeklasse

Samstag, 30.01.2016, in Pegnitz

Das wegen Krankheiten stark dezimierte Weidener Team war gg. Nürnberg chancenlos und musste sich 0 : 6 geschlagen geben. In der Partien gg. die SG Pegnitz/Nürnberg siegte man klar mit 8 : 0. Genauso Chef auf dem Eis war man auch gg. Selb beim 8 : 2 Sieg. Damit, wie in der Vorwoche, Platz 2 im Turnier hinter Nürnberg und vor Selb und der SG Pegnitz/Nürnberg. Weiterlesen

Weiden kann auch in Sonthofen gewinnen

Die fünf Torschützen der Blue Devils beim 5:4-Sieg in Sonthofen (von links): Tomas Divisek, Jacob Laliberte, Marcel Waldowsky, Daniel Willaschek und Florin Ketterer.	Bild: GebertJetzt hat auch der ERC Sonthofen seinen Schrecken verloren. Nach zuvor drei Niederlagen gegen die Allgäuer feierten die Blue Devils am Sonntag den ersten Sieg in dieser Saison. Allerdings nach einem Wechselbad der Gefühle.

Sonthofen. Der ERC Sonthofen war bis Sonntag der einzige Klub der Oberliga Süd, gegen den die Blue Devils in dieser Saison noch keinen Punkt geholt hatten. Nach einem Match mit Höhen und Tiefen – 0:2 zurück, 5:2 vorne, am Ende gezittert – fuhren die Weidener mit 5:4 (2:2, 3:1, 0:2) drei wichtige Punkte im Kampf um das Heimrecht in den Pre-Play-offs ein. Als Tabellenachter haben die Devils jetzt 42 Zähler auf dem Konto, acht mehr als der Neunte Sonthofen (34).  Weiterlesen

Blue Devils unterliegen Landshut in der Verlängerung

 Das Bild täuscht: Die Scheibe landete bei dieser Chance von Philipp Siller nicht im Tor, sondern flog knapp am Landshuter Kasten vorbei. Gästekeeper Max Englbrecht wäre machtlos gewesen, rechts Verteidiger Andreas Geipel. Die Blue Devils verloren am Freitagabend gegen den EV Landshut mit 3:4 nach Verlängerung. Bild: GebertDrei Mal lagen die Blue Devils in einer packenden Oberliga-Partie in Front, drei Mal glich der EV Landshut aus. Damit ging es in die Verlängerung und hier ereilte die Weidener nach exakt 3:48 Minuten der „sudden death“.

„Vorher wäre ich mit einem Punkt zufrieden gewesen, jetzt trauere ich den zwei verlorenen Punkten nach“, sagte Devils-Trainer Markus Berwanger nach der 3:4 (1:0, 1:2, 1:1, 0:1)-Niederlage nach Verlängerung gegen den EV Landshut.  Weiterlesen

Blue Devils gegen Landshut und in Sonthofen

Der dritte Weidener Block mit den Stürmern Michael Kirchberger, Thomas Schreier und Veit Holzmann sowie den Verteidigern Marius Nägele und Ludwig Synowiec (von links) zeigte in den vergangenen Wochen starke Leistungen. Nach der schweren Schulterverletzung von Synowiec wechselt Schreier in die Abwehr an die Seite von Nägele. Dafür rückt Angreifer Dominik Schopper nach. Bild: GebertAus dem Lazarett der Blue Devils gibt es gute und schlechte Nachrichten. Die Torhüter Fabian Hönkhaus und Daniel Huber sind wieder fit, Stürmer Stefan Ortolf hat mit dem Training begonnen, für Verteidiger Ludwig Synowiec dagegen ist die Saison beendet.

„Es ist schade, denn der Block hat gut funktioniert“, bedauert Devils-Trainer Markus Berwanger das vorzeitige Saisonende von Ludwig Synowiec. Der Verteidiger aus der dritten Weidener Reihe erlitt am vergangenen Freitag beim 6:3 gegen Deggendorf eine Schultereckgelenkssprengung und wurde am Mittwoch operiert. Für Synowiec wechselt Thomas Schreier innerhalb der dritten Formation vom Sturm in die Abwehr an die Seite von Marius Nägele. Die Angriffsposition neben Michael Kirchberger und Veit Holzmann übernimmt Dominik Schopper.  Weiterlesen

Nachwuchsspiele Wochenende 23./24. Jan. 2016

U 8 Meldeklasse

Samstag, 23.01.2016, in Nürnberg
Gegner: EHC 80 Nürnberg, SG Pegnitz/Nürnberg, VER Selb

An dem Nürnberger Team des EHC 80 führt derzeit kein Weg vorbei. Mit 4 : 1 musste man sich geschlagen geben. Aber der Sieg der Franken war mindestens ein Tor zu hoch. Man bot lange erheblichen Widerstand und hatte selbst noch gute Torchancen. Dem nächsten Gegner war man klar überlegen. Die Spielgemeinschaft Pegnitz/Nürnberg wurde mit 13 : 2 überrollt. Eine härtere Nuss in Spiel 3 war der Nachbar aus Selb. In der ersten Spielhälfte konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil verschaffen, nach dem 1 : 0 für Weiden war der Bann gebrochen und man siegte am Ende mit 3 :1. Damit Platz 2 hinter dem EHC 80 Nürnberg und vor Selb und der SG Pegnitz/Nürnberg. Weiterlesen

Freitag, 20 Uhr: Blue Devils gegen Deggendorf mit Vaskovic statt Laliberte

Devils-Trainer Markus Berwanger nimmt im Heimspiel gegen den Deggendorfer SC einen Wechsel auf den Ausländerpositionen vor. Der Slowake Lubomir Vaskovic (Bild) stürmt anstelle des Kanadiers Jacob Laliberte. Bild: GebertDie Blue Devils sind am Wochenende nur einmal gefordert. Dabei kreuzt am Freitag mit dem Deggendorfer SC ein Gegner in der Hans-Schröpf-Arena auf, gegen den es in dieser Saison nur Niederlagen gab. Bei der Besetzung der Ausländerpositionen probiert es der Weidener Coach mit einer neuen Variante.

Der spielfreie Sonntag kommt für die Blue Devils eigentlich genau zur richtigen Zeit. Nach dem Match am Freitag um 20 Uhr gegen den Deggendorfer SC gibt Trainer Markus Berwanger seinem Team zwei Tage frei. Eine gute Gelegenheit, die kleineren und größeren Blessuren auszukurieren und Kraft für den Endspurt zu tanken.  Weiterlesen

Spieler der 1. Mannschaft auf Krankenbesuch

Die beiden SHuber und Holzmann bei Krankenbesuch Jonahpieler der ersten Mannschaft, Veit Holzmann und Daniel Huber, besuchten heute unseren Nachwuchsspieler Jonah Rupprecht von der U 12, der sich bei einem Sturz (nicht beim Eishockey) letzte Woche das Schien- und Wadenbein gebrochen hatte. Er wurde bereits am Donnerstag operiert. Dabei mußte ein Nagel eingesetzt werden. Sein Hobby Eishockey kann er deswegen die nächsten Monate nicht ausüben. Sie wünschten ihn gute Besserung und schnelle Genesung und überreichten ihn zum Trost ein Spielertrikot der 1. Mannschaft, gesponsort von VitaFinanzService – Tobias Schieder. Eine tolle Idee desTeams und des Sponsors.

Live bei den Blue Devils

Diplom-Sozialpädagogin Elke Lehner (Dritte von rechts) vom Team der Beratungsstelle der Caritas begleitete die Teilnehmer und bedankte sich bei Lothar Höher (Vierter von rechts), beim 1. Vorsitzenden des 1. EV Weiden Thomas Siller (Fünfter von links) und 2. Vorsitzenden Tobias Hacker (links). Bild: Tobias Neubert Photography.Caritas-Klienten besuchen auf Einladung des 1. EV Weiden Spiel gegen EC Peiting

Weiden. Es ist mittlerweile schöne Tradition: Auf Vermittlung von Lothar Höher, Bürgermeister, Bezirkstagsvizepräsident und OTV-Geschäftsführer, durften Klientinnen und Klienten der Beratungsstelle für seelische Gesundheit der Caritas wieder einen tollen Abend erleben. Der 1. EV Weiden spendierte zehn Freikarten für das Spiel der „Blue Devils“ gegen den EC Peiting.
Weiterlesen