Zack MacQueen verlässt Weiden wieder – Finne Jussi Tapio kommt

Zack MacQueen. Foto: Tobias Neubert PhotographyKeine Vertragsverlängerung für kanadischen Stürmer nach Try-Out – 30-jähriger Flügelstürmer wechselt aus der polnischen Top-Liga nach Weiden

Weiden. Die Blue Devils Weiden werden den kanadischen Angreifer Zack MacQueen nach Ablauf des Try-Outs nicht mit einem Vertrag bis Saisonende ausstatten. Das haben Teammanager Christian Meiler und Trainer Markus Berwanger dem 25-Jährigen nach dem Testspiel gegen die Bayreuth Tigers mitgeteilt. „Wir sind nach zahlreichen Eindrücken aus den Trainingseinheiten und den Vorbereitungsspielen zu dem Entschluss gekommen, dass wir auf der zweiten Position der Importspieler in unserer starken Liga einen körperlich präsenteren Spieler brauchen“, so Meiler. Ersatz steht schon bereit. Noch in dieser Woche wird der 30-jährige Finne Jussi Tapio zum Team stoßen. 

Man wünsche Zack MacQueen für die weitere Karriere alles Gute, so Meiler. „Er ist ein guter Typ, der weiter seine Chance in Europa suchen will. Dafür drücken wir ihm die Daumen.“

Tapio_Jussi_Sport_2012_1_Author Aleksi Stenberg CC - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Tapio_Jussi_Sport_2012_1.jpg#Mit dem Finnen Jussi Tapio (Statistiken bei Elite Prospects) haben die Weidener einen Außenstürmer verpflichtet, der in dieser Spielzeit fast in der DEL2 gelandet wäre. Der EHC Freiburg hatte Tapio im Juli bereits als Neuzugang verkündet, sich dann kurzfristig doch für einen tschechischen Kontingentspieler entschieden. Seitdem war Tapio auf der Suche nach einer neuen Option für seine erste Station in Deutschland.

Zuletzt stand Tapio beim polnischen Erstliga-Verein Podhale Nowy Targ unter Vertrag, wo er mit 42 Punkten in 48 Partien zu den besten Scorern des Dritten der polnischen Meisterschaft und Vizepokalsiegers gehörte. Zuvor hat der 30-Jährige, der sich bei allen seinen Stationen als torgefährlicher Angreifer auszeichnen konnte, bereits Auslandserfahrungen in den höchsten Ligen Dänemarks, Schwedens und Ungarns gesammelt.

Tapio stammt aus Turku, wo er beim ansässigen Traditionsverein TPS Turku das Eishockey spielen lernte. Bis 2011 blieb er seiner Heimat treu und kam dort bei Vereinen in den beiden höchsten Spielklassen zum Einsatz. In der Saison 2011/2012 wurde der Rechtsschütze mit seinem Team Vaasan Sport Meister der zweiten finnischen Liga (Mestis) und konnte sich in dieser Saison als Topscorer seines Teams (47 Punkte) feiern lassen.

Die Blue Devils sind optimistisch, mit Jussi Tapio einen Angreifer unter Vertrag genommen zu haben, der das Niveau im Angriffsspiel der Oberpfälzer weiter heben kann. Der Finne wird für die Weidener die Rückennummer 17 tragen und beim Vorbereitungsspiel gegen die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg (Tickets hier) am kommenden Samstag (Spielbeginn 16 Uhr) erstmals zum Einsatz kommen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar