Unnötige Niederlage gegen Peiting

Am Freitag hatte die Blue Devils in Höchstadt ein sehr wichtiges Spiel gewonnen und im Sonntagsspiel gegen Peiting sollte nachgelegt werden. Die Weidener lieferten von Beginn an einige sehenswerte Offensivaktionen und in der Abwehr stand man gut. Es dauerte aber bis zur 17. Minute, bis Herbert Geisberger den torreichen Abend mit dem Treffer zum 1:0 einläutete. Dies war auch der Spielstand am Ende des ersten Drittels.

Der EC Peiting kam besser aus der Drittelpause und traf in der 23. Minute durch den auffälligen Anton Saal zum Ausgleich. Dann kamen aufregende 52 Sekunden, indem drei Tore fielen. Zuerst schnappte sich Tomas Rubes in der gegnerischen Hälfte die Scheibe und bediente Martin Heinisch, der zum 2:1 traf. 32 Sekunden später, bei angezeigter Strafe gegen Peiting, bediente wiederrum Rubes Martin Heinisch, der zum 3:1 traf. Mitten im Torjubel der Weidener Fans traf dann Milan Kostourek zum 3-2 Anschlusstreffer. Die jetzt stärker werdenden Peitinger kamen danach in der 35. Minute durch Alexander Winkler zum Ausgleich. Den schönsten Treffer des Abends erzielte danach Tomas Rubes in der 38. Minute, als er sich hinter dem eigenen Tor die Scheibe schnappte und „coast to coast“ den erneuten Führungstreffer erzielte. 4:3 lautete somit der Pausenstand nach dem zweiten Drittel.

Auch im letzten Drittel kamen die Peitinger wieder besser aus der Kabine und schlugen in der 45. Minute durch Bradley Miller zu. In der 50. Minute war es wiederum Martin Heinisch, der seinen Hattrick zum 5:4 schnürte. Aber nun häuften sich in der Weidener Hintermannschaft die Fehler. Einen solchen nutzte Dominic Krabbat zum wiederholten Ausgleich in der 55.min. Als auch noch Matt Abercrombie in der 55.min auf die Strafbank musste, erzielte Thomas Heger die erstmalige Führung für den EC Peiting. Das 7:5 per empty-net goal für den neuen Tabellenführer eine Sekunde vor Schluss war dann nur noch Formsache.
Weiter geht es für die Blue Devils am kommenden Freitag mit dem Derby gegen die Selber Wölfe.

Nachfolgend die Zusammenfassung des Spiels sowie die Pressekonferenz: