Transferkracher! Blue Devils verpflichten Daniel Sevo

Thomas Siller Neuzugang Daniel Sevo Christian Meiler_Bild an Presse_OnlineDEL-erfahrener Verteidiger wechselt von den Bayreuth Tigers nach Weiden – Wunschspieler von Meiler und Berwanger – Abschied von Wiecki und Ortolf

Weiden. Transfercoup für die Blue Devils Weiden: Vom Oberliga-Finalisten Bayreuth Tigers wechselt einer der absoluten Top-Verteidiger der Oberliga Süd in die Oberpfalz. Routinier Daniel Sevo hat einen Vertrag für die Saison 2016/2017 unterzeichnet. Der 31-Jährige bringt die große Erfahrung aus 118 DEL-, 144 Zweitliga- und 484 Oberligapartien mit nach Weiden. Genau genommen handelt es sich bei diesem Wechsel sogar um ein „Comeback“. 

„Er war der absolute Wunschspieler von Markus Berwanger und mir“, freute sich Teammanager Christian Meiler bei der öffentlichen Vorstellung des Neuzugangs im Volkswagen & Skoda Autohaus Süd in Weiden. Auch Sevo fiebert der neuen Herausforderung entgegen: „Ich freue mich auf Weiden.“

Neuzugang Daniel Sevo_Bild an Presse_OnlineWas viele wohl nicht (mehr) wissen: Daniel Sevo hat eine „Weidener Vergangenheit“, wenn auch nur eine kurze: In der Saison 1999/2000 spielte der gebürtige Bayreuther nämlich eine Saison in der Jugend des 1. EV Weiden, ehe ihn sein Weg in den Nachwuchs der Kölner Haie führte. Nach dem Intermezzo bei den Junghaien gab er schließlich für seinen Heimatverein ESV Bayreuth mit 17 Jahren sein Debüt in der Oberliga.

Schnell wurden die Scouts mehrerer deutscher Spitzenclubs auf den talentierten Verteidiger aufmerksam. Und so kann der 1,89 Meter große und 90 Kilogramm schwere Linksschütze heute auf vier Jahre in der DEL mit Einsätzen für die Nürnberg Ice Tigers und die Hamburg Freezers zurückblicken. Dazu kommen etwa 150 Partien in der 2. Bundesliga. Mit dem EHC München holte er 2009 den DEB-Pokal wurde 2010 Zweitliga-Meister. Zur Saison 2013/2014 kehrte Sevo nach den Stationen Bremerhaven, Leipzig, Crimmitschau, Regensburg, Selb, Frankfurt und Halle nach Bayreuth zurück und war seitdem einer der Garanten des Erfolgs, der das Team bis ins Finale um die Oberligameisterschaft führte.

„Daniel bringt alles mit“, gerät Meiler fast ins Schwärmen. „Er ist im besten Alter, hat viel Erfahrung, ist robust und stark im Defensivzweikampf, hat eine hervorragende Übersicht, ist gleichzeitig technisch versiert und hat eine brutale Schusskraft.“ Für Meiler und Trainer Markus Berwanger stehe außer Frage, dass der Defensivspezialist „in den vergangenen Jahren einer der besten Verteidiger dieser Liga war. Und diesem Anspruch soll er auch bei uns gerecht werden.“

Mit der Verpflichtung des 31-Jährigen nimmt die Weidener Abwehr, die sich stabiler präsentieren soll als vergangene Saison, schon früh deutliche Gestalt an: Neben Sevo stehen mit Ralf Herbst und Daniel Willaschek bereits zwei gestandene Verteidiger unter Vertrag, dazu erwartet man sich von Marius Nägele eine weitere positive Entwicklung.

Christian Meiler gab neben der Vorstellung Sevos einen Einblick in die weitere Kaderplanung für die kommende Saison. So spielen die Kontingentspieler der abgelaufenen Spielzeit, Jacob Laliberté, Lubomir Vaskovic und Tomas Divisek, in den Überlegungen für 2016/2017 keine Rolle mehr. „Ob wir die Kontingentstellen mit zwei Stürmern oder einem Verteidiger und einem Stürmer besetzen, ist noch völlig offen. Es ist zu früh sich festzulegen“, so Meiler. Dies hänge von den weiteren Verhandlungen mit verschiedenen deutschen Spielern ab, die aktuell laufen. Auch mit den Spielern mit Weidener Wurzeln stünden in den kommenden Tagen und Wochen Gespräche und Verhandlungen an. Keine Zukunft in Weiden hat Stürmer Jakub Wiecki. Dem 27-Jährigen wurde vom Verein kein neues Vertragsangebot unterbreitet. Auch Angreifer Stefan Ortolf wird die Blue Devils verlassen. Die Weidener konnten sich mit dem 28-Jährigen nicht auf einen neuen Vertrag einigen. „Er hat uns mitgeteilt, dass er sich für einen anderen Verein entschieden hat.“

Meiler dankte den scheidenden Akteuren: „Wir wünschen allen Spielern, die uns verlassen werden, alles Gute für die weitere Karriere. Jeder Einzelne hat seinen Beitrag zu einer für uns erfolgreichen Saison geleistet.“

Der Teammanager hatte zudem die ersten Termine der Saisonvorbereitung 2016/2017 parat: Am Freitag, 26. August spielen die Weidener ein Vorbereitungsspiel gegen den tschechischen Drittligisten HC Baník Sokolov (2. Liga West). Exakt eine Woche später, am Freitag, 2. September treten die Tschechen dann zum „Rückspiel“ in der Weidener Hans-Schröpf-Arena an. „Zwei interessante, internationale Vergleiche“, so Meiler.

Link: Statistiken von Daniel Sevo bei Eliteprospects

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar