Siegen für Platz sieben

Von Sebastian Kastner. Rückstand auf Regensburg weiterhin bei vier Punkten – Noch vier Partien zu absolvieren

Das sechste Wochenende der Meisterrunde steht bevor und die Blue Devils schielen weiter auf Rang sieben. Zwar beträgt der Rückstand auf Regensburg weiter vier Punkte, aber solange es möglich ist, wird die Mannschaft mit Trainer Ken Latta versuchen, die Eisbären hinter sich zu lassen. Personell ist die Mannschaft nach zwei trainingsfreien Tagen fast komplett, nur der Einsatz von Ralf Herbst ist gegen den EC Peiting und die Selber Wölfe fraglich. 

Nach dem Kraftakt gegen den ehemaligen Tabellenführer Starbulls Rosenheim und dem 7:5-Heimsieg gingen die Blue Devils am Sonntagabend in Sonthofen als Verlierer vom Eis. Der Rückstand des Tabellenachten auf Rang sieben, den die Eisbären Regensburg belegen, beträgt somit weiter vier Punkte. Bei noch vier ausstehenden Partien in der Meisterrunde keine leichte Aufgabe, aber für die Mannschaft der Blue Devils durchaus machbar, wenn man an die guten Leistungen anknüpfen bzw. diese konservieren kann.

Im Laufe der Woche wurde vom DEB bekannt gegeben, welche Vereine sich um den Aufstieg in die DEL2 beworben haben. Die Blue Devils Weiden sind nicht dabei. Wie in den Vorjahren haben die Verantwortlichen auf eine Meldung verzichtet. Die sportliche Heimat der Blue Devils bleibt somit die Oberliga. Die Vorstandschaft arbeitet parallel zur Meisterrunde mit Hochdruck an einer weiteren Oberliga-Saison für den 1. EV Weiden.

Am Freitag auswärts in Peiting

Nur ein Sieg nach regulärer Spielzeit in den vergangenen neun Partien (neun Punkte) stehen für den EC Peiting zuletzt zu Buche. Der Vorsprung auf den ERC Sonthofen auf Platz sechs beträgt nur noch zwei Punkte. Für den ECP heißt es im Heimspiel gegen die Blue Devils also ebenso punkten, punkten, punkten.
Die Mannschaft von Martin Buchwieser hatte in den letzten Spielen des Öfteren mit vielen Gegentoren zu kämpfen. Am Sonntag präsentierte sich die Defensive des ECP gegen Landshut wieder sattelfest und ließ nur einen Gegentreffer zu. Offensiv sind die Oberbayern mit Ty Morris (68 Punkte), Milan Kostourek (62 Punkte) und dem punktbesten Verteidiger der Oberliga Süd Brad Miller (56 Punkte) sehr gut aufgestellt.

Letztes Derby der regulären Saison

Am Sonntag empfangen die Blue Devils zum letzten Mal in der regulären Saison die Selber Wölfe zum Derby. Trotz Verletzungssorgen auf der Torhüterposition, zeitweise fielen drei Torhüter aus, haben sich die Oberfranken in den vergangenen Wochen in bestechender Form präsentiert. Durch die Schwächephase der Starbulls Rosenheim und einer eigenen Siegesserie (nur zwei Niederlagen in den vergangenen neun Begegnungen) haben die Wölfe punktemäßig zum DEL2-Absteiger aufgeschlossen und liefern sich mit den Starbulls nun ein Duell im Platz zwei.

Herausragend aus einem starken Kollektiv ist wieder einmal Jared Mudryk. Der quirlige Deutsch-Kanadier belegt mit 32 Toren und 47 Assists inzwischen ligaweit den zweiten Platz in der Topscorer-Wertung hinter dem Deggendorfer Kyle Gibbons (38 Tore, 46 Assists). Auch die oben bereits erwähnten Ausfälle auf der Torhüterposition, als sich Niklas Deske, Konstantin Kessler und Manuel Kümpel verletzten, warfen die Wölfen nicht aus der Bahn. Die Mannschaft von Trainer Henry Thom ist pünktlich zu den Playoffs in Topform.

Die Devils auswärts unterstützen

Die Devils treten am Freitag um 19:30 Uhr in Peiting an. Der 1. EV Weiden wünscht allen Fans eine gute An- und Heimreise. Unterstützt die Blue Devils lautstark und fair.

Endspurt bei den Jugendmannschaften

Die Saison neigt sich auch bei den Nachwuchsmannschaften dem Ende entgegen.

Die A-Mannschaft der Kleinschüler (U12) steht am Samstag in Straubing vor einer schweren Hürde. Gegen den Tabellenführer gegen die Young Blue Devils als Außenseiter ins Spiel. Los geht es in Niederbayern um 16:30 Uhr.

Die B-Mannschaft der U12 ist in Mittelfranken zu Gast. Ebenfalls am Samstag gastiert die Mannschaft bei der Zweiten Mannschaft des EHC Nürnberg. Das letzte Saisonspiel beginnt um 12:15 Uhr.

Die Jugendmannschaft (U19) hat den Anschluss an die beiden Plätze an der Tabellenspitze leider etwas verpasst. In der starken Bayernliga geht es am Samstag ab 19:30 Uhr auf heimischem Eis gegen die Zweite Mannschaft des EC Bad Tölz.