Reiten die Devils weiter auf der Erfolgswelle?

Von Sebastian Kastner.

Spitzenspiel am Freitag in Deggendorf – Lindau gastiert in der Hans-Schröpf-Arena

Die Blue Devils haben ihr erstes 6-Punkte-Wochenende in der Oberliga Süd eingefahren. Nach dem 4:3-Derbysieg am Freitag gegen die Selber Wölfe feierten die Devils am Sonntag einen klaren 8:1-Auswärtserfolg in Memmingen. Erneut trumpfte der Block um Josef Straka und Martin Heinisch auf. 

Zweiter Sieg im zweiten Aufeinandertreffen mit dem Nachbarn aus Selb in der laufenden Saison. Die Blue Devils begeisterten am Freitagabend den Großteil der anwesenden 2.329 Zuschauer. Martin Heinisch (2), Marcel Waldowsky und Matt Abercrombie erzielten die Treffer für die Gastgeber.

Am Sonntag veredelten die Weidener Kufencracks den Heimdreier mit einem grandiosen 8:1-Erfolg in Memmingen. Nach dem Rückstand in Unterzahl glich Josef Straka keine 60 Sekunden später aus und fortan lief die Offensive der Devils heiß. Torjäger Martin Heinisch netzte gleich dreimal ein und hat nach acht absolvierten Partien schon 14 Tore auf seinem Konto.
Bei den Blue Devils stand am vergangenen Wochenende vor allem die zuvor oft wackelige Defensive sicher und ließ nur vier Gegentore zu. Auch Goalie Johannes Wiedemann hat mit zunehmender Spielpraxis seine Sicherheit gefunden und konnte, wie er nach dem Derby gegen Selb bei OTV bestätigte, die gefährlichen Abpraller minimieren. Gegen die offensivstarken Deggendorfer und Lindauer steht die Devils-Defensive in den kommenden beiden Partien wieder im Fokus. In der Offensive konnten sich die Weidener bislang auf ihre starke Reihe Heinisch – Straka – Waldowsky verlassen und auch der Block um Pauker – Abercrombie – Stähle scorte zuletzt in den entscheidenden Situationen.

Die Gegner am kommenden Wochenende

Durch das 6-Punkte-Wochenende eroberten die Blue Devils Platz drei in der Oberliga Süd und reisen am Freitag zum Tabellenzweiten Deggendorf. Am Sonntag gastiert der EV Lindau in der Hans-Schröpf-Arena.

Die Deggendorfer um Weidens Ex-Kapitän Ales Jirik haben ihre vier Heimspiele allesamt gewonnen und stehen in der Tabelle einen Platz vor den Blue Devils, die ihre vier Auswärtsspiele erfolgreich bestreiten konnten. Das Duo Curtis Leinweber und Kyle Gibbons sorgt zwar bislang nicht so für Furore wie in der vergangenen Spielzeit, dafür verteilen sich die Tore bei den Niederbayern fast gleichmäßig auf drei Blöcke. Mit dem DSC und dem EVW treffen am Freitag auch die beiden fairsten Teams der Oberliga Süd aufeinander. Das erste Spiel gegen Deggendorf verloren die Devils am 1. Spieltag zu Hause mit 2:7 – Zeit für Revanche!

Am Sonntag gastiert der EV Lindau in der Hans-Schröpf-Arena (TICKETS HIER). Mit sieben Punkten belegt die Mannschaft vom Bodensee Platz 10. Nach fünf Niederlagen zum Auftakt schien der EV Lindau mit den Siegen gegen Memmingen und Deggendorf in die Erfolgsspur gefunden zu haben. Vergangenen Sonntag unterlag die Mannschaft von Trainer Dustin Whitecotton in Selb nach einem spannenden Spiel in der Schlussminute mit 3:4. Die Rückkehr von Stürmer Jeff Smith (vier Tore und fünf Assists in fünf Spielen) hat der Lindauer Offensive zusätzlichen Schwung gegeben. Das erste Aufeinandertreffen in Lindau konnten die Blue Devils mit 7:6 n.P. für sich entscheiden.

Die Devils auswärts unterstützen

Die Devils treten am Freitag um 20 Uhr in Deggendorf an. Gespielt wird im Eisstadion Deggendorf (Konrad-Adenauer-Straße 10). Der Fanclub Penalty bietet dazu einen Bus an. Abfahrt ist um 16:30 Uhr am Eisstadion mit Zustiegsmöglichkeit in Pfreimd um 17 Uhr. Anmeldungen sind unter 0151/65555090 oder Facebook möglich. Der EV Weiden wünscht allen Fans eine gute An- und Heimreise.

Voller Terminplan bei den Young Blue Devils

Abschließend noch der Blick zu den Nachwuchsmannschaften, die auch in der Ferienwoche im Einsatz sind. Deshalb ein paar Termine mehr.

Die Bambinis sind am 31.Oktober Gastgeber bei einem Turnier mit dem EV Pegnitz, dem VER Selb und dem ERSC Amberg. Los geht es um 10 Uhr.

Die Kleinstschüler (U10) spielen am Mittwoch, 1. November, ebenfalls Gastgeber eines Turniers mit dem Deggendorfer SC, dem VER Selb und dem EHC 80 Nürnberg. Spielbeginn ist um 10 Uhr.

Bei den Kleinschülern (U12) ist das A-Team im Einsatz: Am Samstag um 11 Uhr zu Hause gegen Regensburg und am Mittwoch in Straubing (16:30 Uhr).

Die Knaben (U14) gastieren am Samstag ab 15:45 Uhr in Deggendorf und am Dienstag um 11 Uhr in Bayreuth.

Die Schüler (U16) haben es gleich zweimal mit dem Heilbronner SC zu tun. Sowohl am Samstag (15 Uhr) als auch am Sonntag (11 Uhr) ist die U16 in Baden-Württemberg auf dem Eis.

Die Jugend (U19) ist ebenfalls zweimal im Einsatz. Am Freitag um 20 Uhr empfängt die Mannschaft den EHC München. Am Dienstag geht die Reise nach Buchloe (11:30 Uhr).