Nachwuchsspiele Wochenende 12. – 14. Feb.

U 8 Meldeklasse

Samstag, 13.02.2016, in Weiden

Das Auftakt-Match bestritt unser Team gegen die SG Pegnitz/Nürnberg. Von Anfang an setzten wir die Gäste unter Druck und so dauerte es nicht lange bis die Scheibe im Tor war. In regelmäßigen Abständen konnte unser Team nun Punkten. Die wenigen Chancen der Gäste konnte unser Keeper hervorragend parieren. Am Ende gewannen die Young Blue Devils die Partie klar mit 8:0.

Im zweiten Spiel ging es gegen VER Selb. Auch heute trafen wir auf einen starken Gegner: Beide Seiten kämpften verbissen um den Puck, das Spiel war bis zum Schlusspfiff völlig offen. Zum ersten Mal in dieser Saison gelang unseren Weidner Jungs kein Sieg, die Partie endete 4:4. Entscheidenden Anteil an der Punkteteilung hatte wieder unser Goalie Leonart Wagner, der zahlreiche Selber Chancen vereitelte.

In Spiel 3 wartete unser Angstgegner, die Ice Tigers aus Nürnberg. In der laufenden Saison gab es teilweise hohe Niederlagen, nur letzten Samstag gelang unserer Mannschaft ein Sieg bei einem Freundschaftsturnier in Chemnitz. Diesmal waren die Ice Tigers auf Revanche aus und machten von der ersten Minute an richtig Dampf. Trotzdem ging unser Team in 1:0 in Führung. Kurz darauf folgte allerdings der Ausgleich. Dann gelang uns sogar noch das 2:1 und wütende Angriffe der Nürnberger waren die Folge. Letztlich konnten unsere Jungs kräftemäßig das hohe Tempo nicht mehr mitgehen und Nürnberg gewann verdient 4:2.

Die restlichen Ergebnisse:

Selb – Pegnitz/Nbg. 11:2, Nürnberg – Pegnitz/Nbg. 11:0, Selb – Nürnberg 1:2

Somit Nürnberg vor Selb, Weiden und der SG Pegnitz/Nürnberg

 U 10 Freundschaftsturnier

 Freitag, 12.02.2016, in Pegnitz

Beim erstmals ausgerichteten Stöckmann Cup in Pegnitz konnte das Team der Young Blue Devils einen souveränen 1. Platz erspielen. Nach ausnahmslosen klaren Siegen bei nur einem Gegentor insgesamt gg. den ERSC Amberg, der SG Pegnitz/Weiden und ERV Schweinfurt wurden auch die Zusatzwettbewerbe Staffel und Stickhandling gewonnen werden. Nur Amberg war beim Penalty-Schießen erfolgreicher.

Hinter dem Turniersieger aus Weiden erreichte Amberg Platz 2 vor Schweinfurt und der Spielgemeinschaft Pegnitz/Weiden.

U 14 Bayernliga Qualifikationsrunde

Freitag, 12.02.2016, 20.00 Uhr, in Bad Tölz

SC Reichersbeuren – Young Blue Devils 5 : 1 (1:0, 2:1, 2:0)

Im ersten Drittel konnte man die Führung der Reichersbeurer noch als glücklich bezeichnen. Mehrfach wurden Großchancen vergeben. Dies rächte sich dann im zweiten Abschnitt. Die Führung baute die Heimmannschaft weiter aus, wobei ihnen die Undiszipliniertheiten der Weidener und den damit verbundenen Strafminuten entgegen kam. Bei Beginn der letzten Drittels schnell das 4 : 1 und das Spiel war gelaufen. Der letzte Treffer war nur noch Ergebniskorrektur.

Tor: Vinzens

U 16 Bundesliga Pokalrunde Süd

Samstag, 13.02.2016, in Weiden

Young Blue Devils – Schwenninger ERC 2 : 6 (0:2, 2:2, 0:2)

Den Favoriten ärgern und ein respektables Ergebnis erzielen. Die gelang über weite Strecken gegen den läuferisch und technisch überlegenen Gegner. Durch einige Disziplinlosigkeiten schwächte sich Schwenningen im 2. Drittel und Weiden kam auf 2 : 4 heran. Erst im letzten Abschnitt entschied Schwenningen das Spiel endgültig durch 2 Treffer für sich.

Tore/Ass.: Horn 1/0, Wolf 1/0, Florian 0/1, Enk 0/1, Gerstner 0/1, Stejskal 0/1

 Sonntag, 14.02.2016, in Peiting

EC Peiting – Young Blue Devils 6 : 2 (1:1, 3:0, 2:1)

Eigentlich wollte man in Peiting auch punkten, aber es reichen keine 50 Minuten guten Spiels. 10 Minuten kollektiven Tiefschlafs im zweiten Drittel brachten die Entscheidung für die Gastgeber. Vorher und nachher war man den Peitingern ebenbürtig. Eine nicht unbedingt notwendige Niederlage

Tore/Ass.: Stejskal 2/0, Gerstner 0/1, Spörer 0/1, Maschke 0/1

U 19 Bayerliga Qualifikationsrunde

Freitag, 12.02.2016, 20.00 Uhr, in Selb

VER Selb – Young Blue Devils 3 : 4 (1:2, 1:2, 1:0)

Wichtiger Sieg für die Jugend zum Erhalt der Bayernliga beim Rivalen in Selb.

Nach überraschender Führung der Selber konnte Weiden in Unterzahl ausgleichen und noch vor der Pause die Führung übernehmen.

Im Mittelabschnitt legte man bis zum 4 : 1 nach. Durch einen groben Abwehrfehler verkürzte Selb auf 2 : 4 und brachte sich damit wieder ins Spiel.

Trainer Jiri Jonak versuchte sein Team in der letzten Pause defensiv richtig einzustellen. Dies zeigte anfangs keine Wirkung, da Selb gleich nach Weiderbeginn auf 3 : 4 verkürzen konnte. Mit Glück und Geschick wurde der knappe Vorsprung bis zum Ende verteidigt. Der enge Spielverlauf wäre zu vermeiden gewesen, wenn alle Spieler bis zum Ende konzentriert aufgetreten wären. So war es letztendlich eine Zitterpartie.

Tore/Ass.: Zellner 2/1, Stejskal 1/0, Gösl 1/0, Horn 0/1

U 23 Bayernliga Meisterrunde

Samstag, 13.02.2016, 17.00 Uhr, in Selb

SG Selb/Weiden – ECDC Memmingen 9 : 1 (2:0, 3:0, 4:1)

Am Samstag, den 13.02.2016 empfing man in der NETZSCH-Arena den ECDC Memmingen, welcher die Vorrunde (Gruppe 2) als Dritter abschloss.

Nach anfänglichem Abtasten gelang der Spielgemeinschaft schon nach der 2. Spielminute der Führungstreffer. Folgend rollte Angriff über Angriff auf das Memminger Tor. Belohnt wurde dies Mitte des ersten Drittels mit dem 2:0.

Auch im zweiten Drittel, gab die Heimmannschaft die Richtung vor, sodass nach zehn weiteren Minuten ein 5:0 auf der Anzeigetafel stand. Diese klare Führung hatte die SG Selb/Weiden jedoch auch Torwart N. Stark zu verdanken, da er bis dato alle gegnerischen Angriffe sicher parieren konnte.

Gleich nach 54 Sekunden im letzten Drittel erhöhte man auf 6:0. Ehe der 7. Treffer für die Spielgemeinschaft fiel, erhielt ein Memminger Spieler eine Matchstrafe, nachdem er den Selber Stürmer M. Verhoeven verletzte und dieser nicht mehr am weiteren Spielverlauf teilnehmen konnte. Nach Ablauf des 5-Minütigen-Überzahlspiels wurde die Heimmannschaft etwas leichtsinniger, sodass den Memmingern der Ehrentreffer gelang. Dies ließ sich die SG Selb/Weiden nicht gefallen und versenkte den Puck zum 8. Mal an diesem Abend ins gegnerische Tor. Zeitgleich bekam der Selber Jugendtorwart T. Baetge die Chance sein Können zu zeigen und hielt die restlichen zehn Spielminuten seinen Kasten sauber. Letztendlich endete das Spiel mit einem nie gefährdeten 9:1.

Tore/Ass.: Böhringer 2/1, Lindmeier 2/1, Zellner, 2/1, Verhoeven 2/0, Smazal 1/2, Salinger 0/2, Heinz 0/2, Warkus 0/2, Zierock 0/1

Sonntag, 14.02.2016, 17.30 Uhr, Germering

Wanderers Germering – SG Selb/Weiden 4 : 3 n.P. (2:0, 0:0, 1:3, 1:0)

SG Selb/Weiden trotz Aufholjagd im Penaltyschießen unterlegen

Am Sonntag, den 14.02.16, war die U 23 zu Gast in Germering.
Im ersten Drittel fand sich die Spielgemeinschaft ganz und gar nicht in das Spiel ein, was auch an der ungewohnten Spielweise des Gastgebers lag. Gleich nach drei Minuten musste Torhüter R. Uhrin von der SG Selb/Weiden hinter sich greifen und nach gespielten 20 Minuten gingen die Wanderers verdient mit 2:0 in die Pause.
Zurück auf dem Eis bot sich kein anderes Bild. Erst ab Mitte dieses Spielabschnitts bekam die SG Selb/Weiden etwas Übergewicht. Die hart erarbeiteten Chancen der Spielgemeinschaft machte jedoch der gut aufgelegte Heimgoalie zunichte, sodass der Spielstand unverändert blieb.
Nach einem Abwehrfehler zu Beginn im letzten Drittels das 3 : 0 für die Heimmannschaft.
Zwei Minuten später gelang D. Smazal mit einem schönen Alleingang das 3:1. Nun durfte Torhüter T. Baetge, genau wie am Vortag, die letzten zehn Minuten wieder aufs Eis. Als wäre jetzt der Knoten geplatzt, fiel wenig später der Anschlusstreffer für die SG Selb/Weiden. Die SG drängte jetzt angetrieben von ihrem eigenen Siegeswillen auf den dritten Treffer. Belohnt wurde dies vier Minuten vor Schluss mit den Ausgleich. Jetzt wurde es nochmals hoch spannend. Jedes Team wollte den Sieg nach der regulären Spielzeit. Zu guter Letzt war aber doch ein entscheidendes Penaltyschießen angesagt.
Die SG Selb/Weiden konnte keinen Puck im Gästetor versenken, Germering Wanderers dagegen gelang ein Treffer und entschied das Spiel für sich. Auch, wenn man diesmal zwei Punkte abgeben musste, konnte man erhobenen Hauptes die Heimreise antreten.

Tore/Ass.: Smazal 2/1, Heinz 1/0, Revaj 0/1, Wich 0/1

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar