Nachwuchsspiele 18. – 19.03.2017

, , ,

Alle Entscheidungen in den Runden der Nachwuchsteams gefallen. Saisonende in der Punkterunde damit für alle Teams.
Leider reichte es für die Jugend nicht ganz zur Bayer. Meisterschaft. Aber auch der Vize-Titel ist ein großer Erfolg. Dazu Gratulation.

 U 8 Bambinis
Samstag, 18.03.2017, in Schweinfurt
Gegner: ERSC Amberg, EHC Bayreuth, ERV Schweinfurt
Platz 2 zum Ende der Runde für die Bambinis. Nur dem Gastgeber musste man sich in Spiel 1 klar geschlagen geben. Hier war man aber auch noch etwas müde von der langen Anfahrt am frühen Morgen. Sieger wurde Schweinfurt vor Weiden, Bayreuth und Amberg.

U 10 Kleinstschüler Meldeklasse A
Samstag, 18.03.2017, in Weiden
Gegner: EV Landshut, EV Regensburg, EHC Straubing
Im Heimturnier Platz 3 erkämpft. War man noch gg. Landshut chancenlos bei der 0:10 Niederlage, so sah es gg. Regensburg lange nach Punkten aus. Die Donaustädter konnten kurz vor Schluss mit 5:4 die Führung übernehmen und verteidigten dies bis zum Ende. Nach dieser unglücklichen Niederlage ging es gg. Straubing um Platz 3. Hier war man ständig in Führung und konnte einen sicheren 9:5 Erfolg über die Zeit bringen.
Endstand: Landshut vor Regensburg, Weiden und Straubing
Die weiteren Ergebnisse: Straubing – Landshut 0:9, Straubing – Regensburg 2:5, Landshut – Regensburg 6:1

U 12 Kleinschüler  Bayernliga Qualifikationsrunde
Sonntag, 19.03.2017, in Bayreuth
EHC Bayreuth – Young Blue Devils   8 : 1 (2:0, 3:0, 3:1)
Tor: Schönberger

Zum Abschluss eine Niederlage beim Favoriten. War aber nicht tragisch, Bayernligaerhalt als Aufsteiger war ja schon in der Tasche. Die Überlegenheit der Bayreuther wurde von diesen auch in Tore umgesetzt. Lediglich im letzten Drittel konnte man den Ehrentreffer erzielen.

U 19 Jugend Bayernliga Meisterrunde
Samstag, 18.03.2017, in Weiden
Young Blue Devils – HC Landsberg   1 : 7 (0:0, 0:3, 1:4)
Tor/Ass.: Kalliomäki 1/0, Zellner 0/1

Sonntag, 19.03.2017, in Weiden
Young Blue Devils – HC Landsberg   5 : 4 n.P. (0:1, 3:1, 1:2, 1:0)
Tore/Ass.: Zellner 2/0, Maschke 1/1, Spörer 1/0, Kroschinski 1/0, Raß 0/2, Maier 0/1, Voigt 0/1, Gerstner 0/1

Es hat nicht ganz gereicht. 4 Punkte aus beiden Spielen wären zur Meisterschaft nötig gewesen, zwei wurden es. Das Ergebnis vom Samstag täuscht. Es war eigentlich fast immer ein ausgeglichenes Spiel. Man scheiterte nur am Tore schießen. Landsberg zeigte auf, wie das geht und hatte einen überragenden Goalie.
Anders am Sonntag. Hier klappte es auch mit Toren. Nach ständigen Führungswechseln hieß es nach 60 Minuten 4:4. Das Penaltyschießen musste entscheiden und hier war Weiden erfolgreicher. Lukas Zellner konnte den entscheidenden Penalty verwandeln.
Gratulation an Landsberg zur Meisterschaft, aber auch an Weiden zur Vizemeisterschaft. Beide Teams hatten sich während der gesamten Saison ein Kopf an Kopf Rennen geliefert. Im entscheidenden Moment war einfach Landsberg erfolgreicher.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar