Martin Heinisch und Daniel Willaschek weiter fraglich

Von Sebastian Kastner. Freitag drittes Duell mit Deggendorf – Derby in Selb am Sonntag

Zwei Niederlagen mussten die Blue Devils Weiden am vergangenen Wochenende hinnehmen. Sie zogen am Freitag in Landshut nach grandioser Aufholjagd mit 5:6 n.V. den Kürzeren und am Sonntag unterlagen die Weidener dem EC Peiting mit 3:4 n.P.. Auch in dieser Woche stehen die Blue Devils vor hohen Hürden: Am Freitag kommt es zum dritten Aufeinandertreffen mit Deggendorf, am Sonntag reist der Tross des EVW nach Selb. Trainer Milan Mazanec muss obendrein, aufgrund der Verletzungen von Torjäger Martin Heinisch und Kapitän Daniel Willaschek, die Reihen umstellen. 

War es am Freitag in Landshut nach dem zwischenzeitlichen 1:5-Rückstand und den verletzungsbedingten Ausfällen von Heinisch und Willaschek ein erkämpfter Punktgewinn und ein gefühlter Sieg (5:6 n.V.), so ist die Niederlage im Heimspiel gegen Peiting nach Penaltyschießen aufgrund des Spielverlaufs ärgerlicher. Die Devils führten, trotz der durch die Ausfälle vorgenommenen Reihenumstellungen, im Schlussabschnitt durch einen Treffer von Josef Straka mit 3:2 und mussten viereinhalb Minuten vor der Schlusssirene den Ausgleich durch Ty Morris hinnehmen. Im Penaltyschießen sicherte eben jener Morris den Gästen dann den Zusatzpunkt.

Bei den Blue Devils stehen hinter den Einsätzen von Martin Heinisch und Daniel Willaschek weiter große Fragezeichen. Torjäger Martin Heinisch wird am heutigen Mittwochabend wieder auf das Eis zurückkehren. Ob er am Freitag zum Einsatz kommen kann, entscheidet sich wohl kurzfristig. Kapitän Daniel Willaschek wird frühestens am Donnerstag erstmals versuchen zu trainieren. Bei ihm ist ein Einsatz gegen Deggendorf und Selb sehr fraglich.

Am Freitag kommt Deggendorf in die Hans-Schröpf-Arena
Auch am anstehenden Wochenende müssen sich die Weidener Kufencracks zwei schweren Aufgaben stellen. Es kommt zum jeweils dritten Vergleich mit dem Deggendorfer SC und den Wölfen aus Selb. Am Freitag gastierten die Deggendorfer zum zweiten Mal in dieser Saison in der Hans-Schröpf-Arena. Zum Saisonauftakt setzte es gegen die Niederbayern eine 2:7-Niederlage. In Deggendorf unterlagen die Devils Ende Oktober mit 2:5. Beim Tabellenzweiten, der in den vergangenen drei Partien stolz 27 Tore erzielte, ist der Knoten bei Torjäger Kyle Gibbons geplatzt. Sieben Tore und zwei Assists steuerte der Amerikaner in diesen drei Partien bei.

Beim DSC wurde der Vertrag mit Trainer und sportlichem Leiter John Sicinski vorzeitig bis 2020 verlängert. Eine Bestätigung der guten Leistung, die Sicinski in Deggendorf abliefert. Seine Mannschaft steht aktuell auf Tabellenplatz zwei hinter Rosenheim, überzeugt mit einer Powerplay-Quote von 34,9 Prozent) und hat mit Kyle Gibbons (32 Punkte) und Curtis Leinweber (24 Punkte) ein geniales Konti-Duo unter Vertrag.

Am Sonntag Derby gegen Selb
Ein deutlich besseres Pflaster waren für die Blue Devils bislang die beiden Partien gegen den Nachbarn aus Selb. Zweimal hieß es am Ende 4:3 für den EV Weiden. Zuletzt traf man am 20. Oktober aufeinander: Danach verloren die Oberfranken nur eines der folgenden acht Spiele und verbesserten sich in der Tabelle auf Rang drei, während es bei den Blue Devils im gleichen Zeitraum nur noch zu zwei Siegen reichte. Vielleicht sind die Wölfe ja wieder der Wendepunkt?!

Auf Selber Seite wurde ebenfalls der Vertrag des Trainers vorzeitig verlängert – Henry Thom bleibt weiter der Chefanweiser. Zudem wurde für den verletzten Michael Dorr mit Ian McDonald ein neuer Kontingentspieler verpflichtet. McDonald war zu Beginn der Saison in Gröden (Ex-Club von Josef Straka) aktiv. Der Kanadier fügte sich mit zwei Toren und einer Vorlage gegen den TEV Miesbach perfekt ein.

Die Devils auswärts unterstützen
Die Devils treten am Sonntag um 18 Uhr in Selb an. Gespielt wird in der Netzsch-Arena (Hanns-Braun-Straße 27). Der EV Weiden wünscht allen Fans eine gute An- und Heimreise. Unterstützt die Blue Devils lautstark und fair.

Die Young Blue Devils sind ebenfalls im Einsatz
Wer es nicht zu den Spielen der Oberliga-Mannschaft schafft, ist bei den Young Blue Devils ein gern gesehener Gast. Hier die Termine für das anstehende Wochenende:
Die Bambinis (U8) treten am Samstag um 11 Uhr zum Turnier in Amberg an. Die Gegner sind der ERSC Amberg, der VER Selb und der EHC Bayreuth.
Auch die Knaben-Mannschaft (U14) ist im Einsatz. Am Samstag um 19:30 Uhr empfängt die U14 in der Quali-Runde der Bayernliga den EHC Straubing.
Die Schüler (U16) genießen am Samstagvormittag ab 11 Uhr Heimrecht gegen den Augsburger EV. Nach sechs Siegen in Folge gehen die Weidener als Favorit in die Partie.
Die Jugend (U19) ist am Samstag in Miesbach gefordert. Die TEV-Jugend hat die Punkte aus Weiden entführt. Gelingt es nun dem EV-Nachwuchs auswärts ebenso?