Valentin Bäumler (17) bleibt den Blue Devils erhalten. Verteidiger Adrian Klein (16) und Stürmer Elias Maschke (17) bekommen einen Platz im Kader des Oberligateams und können dort den nächsten Schritt ins Senioreneishockey machen. Torwart Johannes Lindmeier (17) wird als dritter Goalie aufrücken.

Die Blue Devils setzen weiterhin auf den eigenen Nachwuchs. Die beiden Verteidiger Valentin Bäumler und Adrian Klein sowie Stürmer Elias Maschke werden in der kommenden Saison im Kader des Oberligateams stehen.
Valentin Bäumler hat in der letzten Saison Trainer Ken Latta in der Vorbereitung überzeugt und hat auf Anhieb den Sprung in die 1.Mannschaft geschafft. Bäumler absolvierte 37 Oberligaspiele und kam dabei immerhin schon auf drei Torvorlagen im Alter von erst 17 Jahren. Zu Beginn der kommenden Saison wird Bäumler seinen 18.Geburtstag feiern. Der 1,80m große Verteidiger hat in Weiden das Eishockeyspielen gelernt und war in allen Mannschaften bis zur U16 bei den Young Blue Devils aktiv. Zu Beginn der Spielzeit 15/16 wechselte er zum EV Regensburg, wo er in der U16-Bundesliga und der DNL aktiv war. Während der Saison 2017/18 kam er wieder zurück nach Weiden. 12 mal war Bäumler in der letzten Saison auch bei den Junioren aktiv.
Ebenfalls in der Verteidigung wird Adrian Klein bei den Blue Devils in der kommenden Saison spielen. Klein wird erst im September 16 Jahre alt, bringt aber bei einer Größe vom 1,84 m und 76 kg schon die körperlichen Voraussetzungen mit für die Oberliga Süd. Klein war in der vergangenen Saison in der U17-Bundesliga und in der U20-Bayernliga aktiv, absolvierte dort in beiden Teams insgesamt 49 Spiele mit 21 Toren und 30 Vorlagen (51 Scorerpunkte) bei 137 Strafminuten. Zudem absolvierte Klein noch 13 Länderspiele für die Deutsche U16-Nationalmannschaft des DEB.
Elias Maschke, der in der vergangenen Saison im Alter von 16 Jahren schon drei Einsätze im Trikot der Blue Devils bekam, wird ebenfalls in der kommenden Saison einen Platz im Kader der Blue Devils erhalten. Er spielt, wie Adrian Klein, durchgehend beim 1.EV Weiden. Der 1,91m große und 88 kg schwere Stürmer hat in der vergangenen Saison ebenfalls in der U17-Bundesliga und der U20 Bayernliga gespielt und hat dort in 61 Spielen 42 Tore erzielt und 61 Tore vorbereitet. Insgesamt kam er auf 103 Scorerpunkte bei 134 Strafminuten.
Johannes Lindmeier, der in Kürze 17 Jahre alt wird, hat auch seine ganze Nachwuchskarriere bei den Young Blue Devils verbracht und stand vergangene Saison in 46 Spielen bei der U17 und U20 zwischen den Pfosten. Lindmeier war nach der Verletzung von Lena-Maria Völkl in der zweiten Saisonhälfte ein guter Rückhalt der U20, die in die DNL aufgestiegen ist. Lindmeier wird in der kommenden Saison als dritter Torwart im Oberligakader aufgenommen.
Alle vier haben gemeinsam mit ihren Kameraden in der vergangenen Saison den wichtigen Aufstieg in die DNL3 geschafft. Trainer Ken Latta wird, wie schon in der vergangenen Saison, weiteren Spielern die Möglichkeit geben, beim Training der Blue Devils dabei zu sein. Dies sind alles wichtige Schritte, um in den kommenden Jahren wieder eine Oberligamannschaft zur Verfügung zu haben, die das Prädikat ‚Weidener Jungs‘ verdient. Natürlich werden alle Spieler auch in der DNL-Mannschaft zum Einsatz kommen. Hier hat man im Sommer einige Rückkehrer und Neuzugänge vermelden können, so dass auch hier Trainer Sascha Grögor auf eine gute Truppe zurückgreifen kann.